Onlinemarketing für China für China unterscheidet sich von dem in Europa


Chinese Search Engines Baidu, 360 Search and Sougou

Chinesische Suchmaschinen

Während wir in Deutschland in der Internetrecherche vor allen Dingen auf Google setzen, wird man in China unter den Marktführern weder Google noch Bing oder Yahoo finden.

Im Land der Mitte - 中国 (Zhōngguó) - nutzt unsere Zielgruppe eher die drei Marktführer 百度 (Bǎidù) mit einem Marktanteil von 86,7%, 360搜索 (360 Sōusuǒ) mit einem Marktanteil von 8,8% (man sagt in Südchina seien es sogar bereits 20%) und 搜狗 (Sōugǒu) mit guten 2% Verbreitung.

Diese drei Suchmaschinen sind in China entstanden, von chinesischen Sprachwissenschaftlern und Informatikern entwickelt und somit deutlich besser darin die chinesische Sprache (Mandarin) zu interpretieren und (in künstlicher Sicht) zu verstehen, als dies jede westliche Suchmaschine kann. Daher ist es wichtig zu verstehen, wie diese Suchmaschinen arbeiten, um Websites für den chinesischen Suchmarkt zu optimieren.

Socialmedia-Marketing auf chinesischen Netzwerken

Es gibt mehr als 400 Millionen chinesische Social Media User in China. Das sind 4-mal mehr chinesische Socialmedia-Nutzer als es Menschen (jeglichen Alters) in Deutschland gibt. Oder halb so viele chinesische Social-Media Nutzer als Einwohner Europas. Während SEO für China (wie überall) eher eine Langzeitstrategie ist, kann man über Social-Media-Kanäle auch bereits in kürzerer Zeit Erfolge verzeichnen.

In China allerdings wird man mit den bewährten facebook-, twitter- oder Pintereststrategien nicht viel anfangen können. Die Social-Media-Welt in China tummelt sich stattdessen auf Plattformen mit wohlklingenden Namen wie:

Weixin (WeChat), Renren, Tencent QQ, QZone, Sina Weibo, Pengyou, Kaixin001, Douban, ...

Chinese Social Media Networks WeChat, Tencent QQ, Sina Weibo




Chinese E-Commerce Taobao Tmall Amazon

Ecommerce in China

Ist es Ihr Ziel in China vor allen Dingen eCommerce-Business zu tätigen, wird eine eigene Website mit Onlineshop, eine wenig vielversprechende Strategie sein (wenn es die einzige Strategie ist). Vielmehr sollten Sie gerade zu Beginn (aber auch später noch) die gut funktionierenden Online-Marktplätze wie Taobao, Tmall und Amazon-China für den Abverkauf, aber auch für das Brandbuilding nutzen.

Leider wird das reine registrieren eines Zugangs zu diesen Shoppingkanälen und das Einstellen der eigenen Ware nicht zum Erfolg führen. Auch für diese "alternativen Suchmaschinen" muss gute Suchmaschinenoptimierung innerhalb dieser neuen Suchsysteme und in Einkling mit ihren Regeln betrieben werden, um eine ausreichende Reichweite und somit Umsatz zu erlangen. Insbesondere Probleme mit "doppelten Inhalten" sollten vermieden werden, um plattformübergreifende Probleme, z.B. mit den eigenen Websiterankings auf Baidu, entgegenzuwirken.

Unsere Aufgabe ist es Sie dabei zu unterstützen die für Sie passende Strategie zu entwickeln und so Ihre organischen Rankings auf Baidu, Taobao, Tmall und Amazon-China zu entwickeln und zu schützen.

Die große Chinesische Firewall?

Es gibt viele Gerüchte über die sogenannte Große Chinesische Firewall. Es ist wahr, dass es Zensur in China gibt - genau wie es Zensur in jedem Land dieser Erde gibt.

In Deutschland werden beispielsweise Websites aus der Erreichbarkeit der deutschen Bürger verbannt, die das Nazitum glorifizieren. Diese Art der Zensur ist durchaus legitim, um die Geseelschaft und vor allen Dingen die noch leicht beeinflussbare Jugend vor solchen negativem und in Deutschland illegalem Gedankengut zu schützen.

Diese Art der Zensur gibt es in jedem Land der Welt. Die chinesische Regierung hat nur einen besonders extremen Weg gewählt diese negativen Einflüsse aus dem Netz zu verbannen - dies schließt die Plattformen ein, die über das chinesische Gesetz nicht reguliert werden können, wie etwa Facebook und Twitter. Als Hommage an die Große Mauer von China - eines der sieben Weltwunder - welche das Land vor feindlichen Invasoren schützen sollte, wird diese Instanz gemeinhin als "Great Chinese Firewall" bezeichnet.

Die Technologien, die von der chinesischen Internetsicherheit gewählt wurden, funktionieren anders als z.B. in Deutschland. Webseiten, die nicht in China gehostet werden und Webseiten, die nicht über eine inhaltliche "Unbedenklichkeitslizenz" der chinesischen Behörden verfügen (ICP-Licence), müssen erst technische Filter passieren, deren Folge es sein kann, dass diese Websites in China nur sehr langsam geladen werden können. Es gibt sogar ganze Webserver oder IP-Bereiche, die auf Grund von zu hohem Aufkommen gefährdendem Materials auf diesen Servern, überhaupt keine Inhalte nach China liefern können.

Wir vertrauen drauf, dass unsere Kunden, die gerne Geschäfte in China machen möchten, nur unbedenkliche Inhalte auf ihren Webseiten verbereiten. Daher werden wir Ihnen gerne helfen, solcherlei technische Hürden zu meistern. Außerdem ist aus genannten Gründen die Geschwindigkeit der Website ein wichtiger Rankingfaktor für die Suchmaschinen Baidu, 360-Search und Sogou.





the Great Chinese Firewall